DER SAMÀ PARK IST VON HISTORISCHER BEDEUTUNG UNTER ANDEREM AUFGRUND DER VIELFALT UND EINZIGARTIGKEIT SEINER BOTANISCHEN ARTEN.

Einigen dieser Arten vom begegnen wir beim Spazieren in seinen architektonischen und dekorativen Komponenten.

Die Hauptpromenade des Eingangs, gegenüber der Fassade des Hauses, besteht aus zwei Reihen über 20 Meter hohen orientalischen Platanen (Platanus orientalis).

Auf beiden Seiten sind Mandarinenbäume in Form eines Rechtecks angepflanzt.

Auf der rechten Seite der Promenade sieht man eine Gruppe von sehr großen Eichen (Quercus robur).

Vor dem Haus und dem Hof wachsen uralte Bäumen. Eine Linde (Tilia cordata) und mehrere Rosskastanien (Aesculus hippocastanum), unter welchen sich die mit Seerosen (Nymphaea alba) bewachsene Muschel-Quelle befindet. Um die Quelle herum wachsen hohe kanarische Dattelpalmen (Phoenix canariensis), umgeben von verschiedenen anderen Palmenarten (Chamaerops excelsa und Chamaerops humilis) sowie einigen kalifornischen Washingtonpalmen (Washingtonia filifera).

Neben einer Marmorbank nimmt man zwei sehr schöne Maniokpflanzen (Manihot esculenta) aus Brasilien wahr.

AUF DER RECHTEN SEITE DES HAUSES HEBT SICH EINE DATTELPALME (PHOENIX DACTYLIFERA) VON UNGEFÄHR 25 METERN HÖHE AB.

Auch ein paar mexikanische Palmen (Washingtonia robusta) und eine Senegalesische Dattelpalme (Phoenix reclinata) stechen hervor.

An der Rückseite des Hauses, zu beiden Seiten des gusseisernen Springbrunnens, wachsen ebenfalls zwei schöne kanarische Dattelpalmen (Phoenix canariensis). Auf der linken Seite ein exotisches Beet verschiedener Palmen, darunter eine seltene Fächerpalme (Brahea armata) und eine Dattelpalme (Phoenix dactylifera).

Die Hauptpromenade ist gesäumt von verschiedenen Palmenarten aus denen sich eine über 30 Meter hohe Zypresse (Cupressus sempervirens) hervorhebt.

Am Ende der Promenade steht eine Gruppe von sehr großen Zedern (Cedrus deodara). Bevor man an den See gelangt, kann man vier einzigartig Kiefern ausmachen : zwei Pinus halepensis und zwei Pinus pinea, die eine Höhe von etwa 20 Metern haben.

AUF DER INSEL NEBEN DER ZUM FLUSS FÜHRENDEN BRÜCKE WÄCHST EINE SUMPFZYPRESSE (TAXODIUM DISTICHUM)

Eine Spezies aus dem Südosten der Vereinigten Staaten.

Eine sehr schöne und seltene Gattung in Spanien, die etwa 20 Meter hoch ist, und deren jedes Jahr abfallenden Blätter im Frühjahr gelblich, im Sommer grün und im Herbst rot sind. Dies und die Tatsache, dass ihre Wurzeln im Wasser stehen, machen sie zur wahrscheinlich außergewöhnlichsten Spezies im Park.

Neben dem Aussichtsturm flankieren zwei Beete mit kanarischen Dattelpalmen (Phoenix canariensis) und einigen wunderschönen blauen Eukalyptus (Eucalyptus globulus) das Papageienhaus. Am anderen Ende der Mauer wachsen zwei etwa 20 Meter hohe europäische Zürgelbäume (Celtis australis).

Überarbeiteter Auszug aus „Der historische Garten des Markgrafen von Marianao. Der Samà Park in Cambrils, Tarragona“ von Esther Gutiérrez Escoda (2011)